Fertigparkett

Fertigparkett wird – im Gegensatz zu Massivholzparkett – aus mehreren Schichten gefertigt. Unter einer oberen Massiv- bzw. Hartholzschicht von 2 bis 4 mm liegen eine oder mehrere Trägerschichten, z.B. aus stabilem Nadelholz oder einem andern Holzwerkstoff. Die verschiedenen Schichten sind fest miteinander verklebt. Fertigparkett ist heute oft schon mit einer Trittschalldämmung versehen.

Die Vorteile von Fertigparkett liegen klar auf der Hand: Fertigparkett ist so gut wie verwerfungsfrei, quillt und schrumpft fast nicht und kann daher – im Gegensatz zu Massivparkett – schwimmend verlegt werden. Mittlerweile hat sich sogar das vollständig leimlose Verlegen mithilfe des sogenannten Klick-Systems durchgesetzt.
Da die Oberflächenveredelung bereits bei der Herstellung erfolgt, muss Fertigparkett nach dem Verlegen nicht mehr geschliffen, gewachst, geölt oder lackiert werden. Dass die professionelle Ersteinpflege bei Bellut Parkett im Leistungsumfang enthalten ist, brauchen wir eigentlich gar nicht mehr zu sagen, oder?